Color Blender – das unverzichtbare Tool für Coloristen

Haare färben im Jahr 2020 ist kreativer als je zuvor. Von Hand aufgetragene Highlights, schimmernde Tiefen, Shadow Roots, nuancenreiche Tönungen und auffallende Kontraste – wenn es um Farbe geht, gibt es keine Grenzen.

 

Das ist der Punkt, an dem Schwarzkopf Professional Global Colour Ambassador, Lesley Jennison (@lesleyjennison) ins Spiel kommt. Sie jettet um die Welt, atmet den Zeitgeist, kommt auf großartige Ideen und teilt ihre Erfahrungen mit aufstrebenden Coloristen und Schwarzkopf Professional. Lesleys bahnbrechende Innovation - das Color Blender Tool - wurde in Zusammenarbeit mit Schwarzkopf Professional entwickelt, um Freihand-Farbanwendungen nahtlos und mühelos zu erschaffen.

 

Sieh zu wie International Creative Director Simon Ellis (@thesimonellis) das Tool vorstellt:

 

 

"Wir haben ein wunderbares neues Konturierungstool... den Color Blender. Der Color Blender ist ein speziell angepasster, angewinkelter Schwamm - was ihn so effektiv und einzigartig macht ist die Dichte des Schwamms. Er ersetzt nicht den Pinsel, aber was er ermöglicht, ist die Verwendung mehrer Farben und das Verblenden von Farben ohne harte Linien... Das ist der nächste Trend in der modernen Coloration..."

 

Color Blender – das unverzichtbare Tool für Coloristen

 

Lesley hat die unbegrenzten Möglichkeiten der Arbeit mit dem Schwarzkopf Professional Color Blender-Tool erkundet:

 

"Man kann den Color Blender auf so viele unterschiedliche Weisen verwenden. Ich benutze ihn am Liebsten um einen weichen Übergang von einem dunkleren Ton am Ansatz zu einer weicheren, helleren Nuance in den Längen zu schaffen. Es ist der einfachste Weg, diese Technik anzuwenden... Es fällt mir nicht schwer, den Ansatz mit den Längen zu verblenden, aber ich kann so auch sicherstellen, dass das Haar vom Ansatz bis in die Spitzen mit Farbe bedeckt ist. Für mich ist es ein Gewinner."

 

Color Blender – das unverzichtbare Tool für Coloristen

 

"Ich bekam die ursprüngliche Idee von den Contouring Tools, die in der Kosmetik verwendet werden – und auch auf dem Haar vereinfacht es alle Blending- und Schattierungstechniken millionenfach und es ist so vielseitig: Coloristen können so perfekte Balayage, Root Shadows, Feathering – alle diese Techniken – umsetzen, ohne Druck ausüben zu müssen... Es liegt toll in der Hand und ermöglicht es, mühelos zeitaufwändige Farbeffekte zu erschaffen... Und dort, wo die Farben aufeinander treffen lassen sich wirklich weiche Übergänge schaffen - so wie es heutzutage gewünscht ist!"

 

Der Color Blender funktioniert mit allen Colorationen, aber die Nuancen, mit denen Lesley es am wenigsten erwarten kann, zu spielen, sind die neuesten IGORA VIBRANCE-Töne: Alpaca Blonde, Vintage Brown, Firewood und Magic Mushroom:

 

"Ich liebe diese Nuancen. Von sanftem Beigeblond bis zu tollem, ebenmäßigen Braun, intensivem Kupfer oder tiefem grauviolettem Champignonton."

 

Das Color Blender-Tool war das wichtigste Blending-Tool in der diesjährigen Essential Looks-Kollektion mit einer Haupttechnik, die für jeden Trend verwendet wird; #dualblending, #freehandblending, #multiblending.

 

Entdecke die kompletten Trends unter www.essentiallooks.com

 

WEITERE LESEEMPFEHLUNGEN:

mehr tags